You are currently viewing Windows 11 – von Dev zu Beta

Windows 11 – von Dev zu Beta

Ich hatte in meinem letzten Beitrag ja davon berichtet, wie Probleme bei der Kompaitbilitätsprüfung von Windows 11 behoben werden können. Auf einem meiner Geräte, einem Surface Book 2, habe ich den Umstieg mit dem ersten Rollout gemacht. Die erste Version war noch ein wenig unfertig und nicht 100%ig stabil, aber mit den jüngsten Releases fühlt sich das neue Betriebssystem schon richtig rund an. 

Voraussetzung für den Umstieg war (wie schon in der Vergangenheit), dass man sich bei Microsoft als Insider registriert und in den Einstellungen den „Channel“, d.h. den Kanal, aus dem Updates bezogen werden, auf Dev (für Developer) ändert. Eigentlich sind diese Versionen in erster Linie für Entwickler gedacht, die möglichst frühzeitig neue Funkionen testen wollen / müssen.

Ein Problem ist, dass der einmal gewählte Channel nicht beliebig gewechselt werden kann, da die Versionen in unterschiedlichen „Branches“ (Versionszweigen) weiterentwickelt werden und oft nicht kompatibel sind. Möchte man nun die sehr frühen Versionen verlassen und zu einer Beta- oder Produktivversion wechseln, hilft meist neue eine komplette Neuinstallation.

In unserem Fall gibt es aber aktuell einen günstigen Zeitpunkt, da die Versionen in dem Dev- und Beta-Kanal derzeit identisch sind. Wer also aus dem Entwicklungsstand jetzt eher in einen produktionsnahen Stand wechseln möchte, sollte die Gelegenheit nutzen. Vermutlich wird dies nur vorübergehend möglich sein, da Microsoft irgendwann in dem Dev-Channel einen Versionssprung auf die 221xx vornehmen wird und dann ein Umstieg nicht mehr möglich ist.

Schreibe einen Kommentar